Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Image is not available

Nach den gesamten Dachdeckerarbeiten an den Türmen und Hauptgebäuden mit Holzbretter,- und Schindeldeckung erhielten wir den Auftrag zur Planung und Ausführung der Außenstiege an der Südseite der Anlage. Das steile, unwegsame Gelände forderte den Konstrukteuren und den Monteuren einiges ab. Die Planung und Zeichnung der Stahlanbau,- und Verbindungen wurden ebenfalls in unserem ausgeführt. Die gesamte Konstruktion wurde mit Lärchenmassivholz realisiert und mit unserem LKW-Kran versetzt.

Burg Heinfels Außenstiege

Slider
Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Image is not available

Von 2018 bis 2019 durften wir das derzeit größte Wohnbauprojekt in Holzmassivbauweise in Osttirol realisieren. Ca.800m³ Massivholzplatten wurden in 3 Baukörpern verbaut. Sowohl Außendämmung und Lärchenfassade als auch die gesamten Lärchenböden an Terrassen und Balkonen gehörten zu den anschließenden Arbeiten des Großprojektes.

WA Pfeifhofer Sillian

Slider
Image is not available

Kurz vor dem Erreichen des Covid-19 Virus in Osttirol trat der Virologe Dr. Gernot Walder an uns heran, einen mobilen Versorgungsstützpunkt zu planen und zu produzieren. Vom Entwurf, zur Planung bis zur Fertigstellung vergingen nur 2 Wochen. Dank der unkomplizierten Zusammenarbeit aller Firmen konnte dieses Projekt so schnell abgewickelt werden. Der Großteil der Kosten wurde von den ausführenden Firmen und auch von den Industrielieferanten gesponsert.


An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die beteiligten Firmen!

Medizin. Versorgungsstützpunkt

Image is not available

Kurz vor dem Erreichen des Covid-19 Virus in Osttirol trat der Virologe Dr. Gernot Walder an uns heran, einen mobilen Versorgungsstützpunkt zu planen und zu produzieren. Vom Entwurf, zur Planung bis zur Fertigstellung vergingen nur 2 Wochen. Dank der unkomplizierten Zusammenarbeit aller Firmen konnte dieses Projekt so schnell abgewickelt werden. Der Großteil der Kosten wurde von den ausführenden Firmen und auch von den Industrielieferanten gesponsert.


An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die beteiligten Firmen!

Medizin. Versorgungsstützpunkt

Image is not available

Kurz vor dem Erreichen des Covid-19 Virus in Osttirol trat der Virologe Dr. Gernot Walder an uns heran, einen mobilen Versorgungsstützpunkt zu planen und zu produzieren. Vom Entwurf, zur Planung bis zur Fertigstellung vergingen nur 2 Wochen. Dank der unkomplizierten Zusammenarbeit aller Firmen konnte dieses Projekt so schnell abgewickelt werden. Der Großteil der Kosten wurde von den ausführenden Firmen und auch von den Industrielieferanten gesponsert.


An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die beteiligten Firmen!

Medizin. Versorgungsstützpunkt

Image is not available

Kurz vor dem Erreichen des Covid-19 Virus in Osttirol trat der Virologe Dr. Gernot Walder an uns heran, einen mobilen Versorgungsstützpunkt zu planen und zu produzieren. Vom Entwurf, zur Planung bis zur Fertigstellung vergingen nur 2 Wochen. Dank der unkomplizierten Zusammenarbeit aller Firmen konnte dieses Projekt so schnell abgewickelt werden. Der Großteil der Kosten wurde von den ausführenden Firmen und auch von den Industrielieferanten gesponsert.


An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die beteiligten Firmen!

Medizin. Versorgungsstützpunkt

Slider
Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.

Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.

Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.


Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.


Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.


Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.


Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Image is not available

1983 wurde die heutige Sillianerhütte komplett neu gebaut. Josef Lusser errichtete damals den Dachstuhl samt Dacheindeckung. Auch schon an der vorigen Viktor Hinterberger-Hütte war der Groß-vater des heutigen Firmeninhabers Andreas Lusser beteiligt.

2018 durfte die nächste Generation einen wichtigen Teil an den Umbauarbeiten beitragen. Eine Aufstockung der gesamten Hütte mit Brettsperrholzplatten, den Dachstuhl und die Außendämmung samt Lärchenschindel-Fassade waren in der Phase des Rohbaus zu bewerkstelligen. In der Innenausbauphase wurden sämtliche Holzböden, Innenverkleidungen, Terrassenböden und Terrassenmöbeln von unseren Tischlern in Angriff genommen. Weiteres wurde das Treppenhaus und die Stube fertiggestellt.

Bericht dolomitenstadt.at

Sillianerhütte

Slider
Warning: javascript error detected!

This is most likely a result of the actions of a third party extension, which causes javascript functionality to fail across the entire page.

If you see this warning, please check out the documentation regarding jQuery conflicts. We have solutions that can also fix third party issues like this one.

You can force this notification off by switching the show error warnings field off in the advanced tab. But it is better to address it, as the form will most likely not work the way you expect.

 

 

 

 

 IHRE ANFRAGE